Februar132012
6PM
KHAO SOK NATIONALPARK | KRABI | KOH HONG | KOH LADING

KHAO SOK NATIONALPARK | KRABI | KOH HONG | KOH LADING

6PM
Januar272012
Januar242012

Beim “Mie Ayam” Essen mit Siska und Shendy

Januar232012
Das Jahr des Drachen
Ich wünsche euch allen ein Gutes Neues!!! Ja, genau! Startet gut ins neue Jahr! 
Heute is nämlich chinesisches Neujahr. Der Beginn des Jahr des Drachen. Der Drachen hat übrigens eine sehr gute Bedeutung. So soll er viel Glück bringen, weswegen es wohl auch einen deutlichen Anstieg der Geburtenrate in diesem Jahr geben wird. Dem Kind, das im Jahr des Drachen geboren wird, steht nämlich eine glückliche, erfolgreiche Zukunft bevor.
Oben seht ihr Fotos, die ich gestern im Chinatown hier in Jakarta gemacht habe. Räucherstäbchen, chinesische Laternen, Kerzen, u.s.w.. Vor allem aber eine riesiege Menschenmasse!!!

Das Jahr des Drachen

Ich wünsche euch allen ein Gutes Neues!!! Ja, genau! Startet gut ins neue Jahr! 

Heute is nämlich chinesisches Neujahr. Der Beginn des Jahr des Drachen. Der Drachen hat übrigens eine sehr gute Bedeutung. So soll er viel Glück bringen, weswegen es wohl auch einen deutlichen Anstieg der Geburtenrate in diesem Jahr geben wird. Dem Kind, das im Jahr des Drachen geboren wird, steht nämlich eine glückliche, erfolgreiche Zukunft bevor.

Oben seht ihr Fotos, die ich gestern im Chinatown hier in Jakarta gemacht habe. Räucherstäbchen, chinesische Laternen, Kerzen, u.s.w.. Vor allem aber eine riesiege Menschenmasse!!!

Januar172012

Update: Die letzten Monate in Indonesien

Ich dachte ich erzaehle euch mal wieder ein bisschen ueber mein Leben hier in Jakarta: Was ich in den letzten Monaten, Wochen erlebt habe und was ich fuer meine letzten Monate hier in Suedostasien geplant habe.

Wie ihr wisst arbeite ich seit August letzten Jahres bei der Hanns Seidel Stiftung in Jakarta. Dieses Praktikum ended nun am 27. Januar, also in einer Woche. Ich kann also auf knapp 6 Monate an Arbeitserfahrung in einer im Ausland stationierten politischen Stiftung herabschauen, die mich sehr gepraegt haben und mich nochmals in meiner Entscheidung, naemlich lieber bei sozialen, nich auf Profit bedachten, Organisationen zu arbeiten als bei grossen, geldgierigen Unternehmen, bestaerkten. Insgesamt habe ich in meinen zwei Praktika extrem viele Erfahrungen gesammelt und extrem viel gelernt, sodass ich viel ambitionierter und geradliniger zu meinem Studium zurueckkehren werde. Diese knapp 11 Monate an Praktikumszeit sind nun auch in aller Hinsicht genug und die anstehenden 2 Monate an Reisezeit sind sehr willkommen. So habe ich ja im letzten Jahr kaum Urlaub gehabt, sondern regelgerecht durchgearbeitet.

Dieses Verlangen nach dem wohlverdienten Urlaub und somit die Erkundung der so interessanten und wunderschoenen suedostasiatischen Landschaft hatte seinen Hoehepunkt als zwei Kumpels von mir aus Deutschland an Silvester fuer einen kurzen Besuchsstop auf ihrem Reisetrip bei mir in Jakarta vorbeikamen. Nachdem wir zusammen mit Millionen von Indonesiern auf einem riesigen Kreisverkehr im Zentrum Jakartas in das Jahr 2012 feierten, musste ich den Beiden beim Weiterreisen lnach Bali leider zusehen.

Diese Zeit ist nun vorbei: In einer Woche wird der Rucksack gepackt und die Bueroklamotten in den Schrank gehaengt. Es geht nach Thailand, Malaysia und Singapur. Zwei Wochen werde ich unterwegs sein bevor ich wieder zurueck nach Jakarta fliege. Dort angekommen geht es dann fuer ungewisse Zeit zum Surfen an einen geheimen Strand auf der gleichen Insel Java. Die indonesische Buerokratie fuehrt jedoch dazu, dass ich Anfang Maerz wieder zurueck nach Jakarta muss um meine Aufenthaltsgenehmigung ein letztes Mal zu verlaengern. Mit dem Stempel im Pass werde ich dann meinen Kumpel Tobi vom Flughafen abholen, der aus Deutschland angereist sich auf eine knapp einmonatige Reise mit mir durch sagenhafte Reisfelder, Vulkanlandschaften, Straende, Inselgruppen,…. und so weiter begeben wird.

Ich werde also mein angesammeltes Verlangen endlich zufriedenstellen koennen, um dann mit braungebranntem Koerper und neuem, mit Geschichten und Erfahrungen gepraegten, Gesicht nach Deutschland heimzukehren.

Euer Thomas

Januar152012
“25 indonesische Vulkane stehen derzeit unter Beobachtung bzw. sind im Alarmzustand.” Jakarta Globe, 15.01.2012
Januar122012

Zahlen, die den Graben zwischen Arm und Reich in Indonesien verdeutlichen:

ca. 17,9 % der unter 5-Jährigen Indonesier sind unterernährt,
jedoch sind ca. 14,2 % der unter 5-Jährigen auch fettleibig.

Diese Unterernährung führt übrigens zu einer so genannten “lost generation”, indem sie zu Kleinwuchs führt. Im Jahr 2010 waren ca. 35,6 % der indonesischen Kinder unter 5 Jahren von diesem gehemmten Wachstum betroffen. Dies entspricht einer Zahl von insgesamt 26,7 Millionen Kindern.

Jakarta Post
Januar112012

Java Jazz Festival

Eine deutsche Freundin von mir hier in Jakarta hat vor Kurzem ihren eigenen Blog gestartet. Lohnt sich mal reinzuschauen. Hier einer ihrer Einträge zum Java Jazz Festival, das Anfang März veranstaltet wird.

learningtolovejakarta:

Check here for information:

http://www.javajazzfestival.com/2012/index.php

Especially excited to see Erykah Badu…although I wouldn’t consider her music as jazz?!?

♥ Mandy

← Ältere Einträge Seite 1 von 6